Biographie

Becker_headshot_3

Der Amerikaner Cameron Becker stammt aus Kansas City, USA und hat in kurzer Zeit das Deutsche Publikum begeistert mit der Kombination seiner lyrischen Stimme und hinreißenden Bühnenpräsenz. „Extrem musikalisch…hoch, stark, und agil…beweist durchgehend höchste Qualität“ Walter von der Vogelweide (Tannhäuser), „heimliche Star des Abends…souveräne Höhe…erfrischend agil…grandiose Idealbesetzung“ Pedrillo (Die Entführung aus dem Serail), „hell und klar in die Welt hinaussingend….“ Kudrjas (Katja Kabanova), „Mehr als herausragend war der Gasttenor Cameron Becker, Aljeja (Aus einem Totenhaus), „das größte Kompliment…fesselndes Einfühlungsvermögen…Klangerlebnis…tadellose Interpretation…tenoralem Opern-Belcanto“ Tony (West Side Story).

Herr Becker beginnt sein drittes Jahr als Ensemble-Mitglied in Karlsruhe wo er diese Spielzeit die Titelrolle in La clemenza di Tito, sowie auch Tamino (Die Zauberflöte), Froh (Rheingold), und Siegfried (Die lustigen Nibelungen) singen wird. Nach erfolgreichen Italienischen Debüts im Vorjahr am Teatro La Fenice in Venedig und Teatro Regio in Turin, gibt er ein weiteres Debüt in Januar 2018 als Steuermann (Der fliegende Holländer) am Teatro Petruzzelli in Bari.

2016/2017 galt als grosser Durchbruch für den Tenor, wo er neben seinen erfolgreichen Debüts in Italian auch die hochgelobte Interpretation des Aljejas in der Calixto Bieito Produktion Aus einem Totenhaus in Brünn beim Janacek Festival mit dem Staatstheater Nürnberg wiederholte.

Von 2009 bis 2015 war er Ensemble-Mitglied am Theater Regensburg und hat über 500 Vorstellungen aus einer Kombination von Oper, Operetta, und Musical gesungen. Hier überzeugte er als Tamino (Die Zauberflöte), Adam (Der Vogelhändler), Camille de Rosillon (Die lustige Witwe), Fenton (Falstaff), Alfred (Fledermaus), Alfredo (Traviata), Victorin (Die tote Stadt), Gunther (Die Feen), Kudrjas (Katja Kabanova), Prinz Sternschnuppe (Frau Luna), Pang (Turandot), und Freddy (My Fair Lady). Im Mai 2014 sang Herr Becker bei der Münchener Biennale die extreme Rolle des Campaign Managers bei der Uraufführung in Samy Moussas Vastation.

2009 schloss er sein Gesangsstudium mit Auszeichnung am Mozarteum in Salzburg ab.  Im März 2009 nach einer erfogreichen Auftritt als Basilio in einer Tourneeproduktion von Le Nozze di Figaro mit der Opernabteilung des Mozarteums und dem Orchester des Konservatoriums St. Petersburgs hat der Intendant in Regensburg ihm mit 25-Jahren seinen ersten Vertrag angeboten. Vor seinem Studium in Salzburg, absolvierte er einen Bachelor an der Arizona State University mit Auszeichnung und einem vollen Stipendium.

Download CV als PDF